Niedersachen klar Logo

Hauptverhandlung wegen schweren Bandendiebstahls u.a.

Landgericht Lüneburg Pressemitteilung 56/20 Luedtke

Lüneburg. Am 29. Oktober 2020, um 13:30 Uhr beginnt in Saal 121 vor der 5. großen Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg das Verfahren gegen sechs Angeklagte im Alter zwischen heute 20 und 46 Jahren u.a. wegen schweren Bandendiebstahls.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, im Zeitraum vom 02.11. bis zum 12.11.2018 und vom 16.12.2019 bis zum 02.05.2020 in unterschiedlicher Beteiligung in Lüneburg und andernorts in insgesamt 14 Fällen Parkschein-, Fahrkarten-, Spiel-, oder Zigarettenautomaten - teilweise durch Feuerwerkskörper oder andere explosive Gemische - zerstört zu haben, um sich an dem Inhalt zu bereichern. In acht Fällen schafften die Angeklagten es nach Darstellung der Anklage nicht, an den Inhalt der jeweiligen Automaten zu gelangen. Fünf der Angeklagten sollen überdies versucht haben, an den Inhalt des Tresors eines Baumarkts zu gelangen. Zu diesem Zweck sollen sie mit einem PKW die Türen des Baumarktes durchbrochen haben, an der Öffnung des Tresors jedoch gescheitert sein. Im Übrigen werden den Angeklagten Diebstähle, versuchte Strafvereitelung und Urkundenfälschung vorgeworfen. Drei der Angeklagten befinden sich in Untersuchungshaft.

Fortsetzungstermine sind auf den 16., 18. und 30. November, den 02., 04., 11., 14., 15., 16. und 23. Dezember sowie den 13., 15., 19. und 22. Januar bestimmt. Zeugen und ggf. Sachverständige sind noch nicht geladen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
27.10.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln