Niedersachen klar Logo

Wochenvorschau 5. - 9. September 2022


Landgericht Lüneburg Pressemitteilung Nr. 48/22 Frau Edinger


Montag, 5. September 2022

Am 5. September 2022 beginnt um 9:00 Uhr in Saal 121 vor der 2. großen Strafkammer des Landgerichts die Hauptverhandlung gegen einen heute 39-jährigen Angeklagten u.a. wegen schwerer räuberischer Erpressung. Er soll im Juli und September 2011 zwei Spielhallen in Celle überfallen haben. Laut Anklageschrift soll er der Spielhallenaufsicht ein Messer bzw. einen Dolch vorgehalten und so in einem Fall die Herausgabe von gut 1.500,00 € erpresst haben. Das Verfahren konnte über einen langen Zeitraum nicht betrieben werden, weil sich der Angeklagte zwischenzeitlich nicht in Deutschland aufhielt.

Fortsetzungstermine sind auf den 13., 14. und 20. September 2022, jeweils um 9:00 Uhr in Saal 121, bestimmt. Die Kammer hat bisher insgesamt sechs Zeugen geladen. Auf die nachstehenden Hinweise wird Bezug genommen.

Ansprechpartnerin: Ri’inLG Edinger (Az. 22 KLs 12/22)

Darüber hinaus beginnt am selben Tag um 10:00 Uhr die Hauptverhandlung gegen einen heute 35-Jährigen, dem vorgeworfen wird, in Celle in den Jahren 2017 bis 2020 mehrfach ein Kind missbraucht zu haben. Von der Darstellung der Einzelheiten der ihm vorgeworfenen Taten wird aus Opferschutzgründen abgesehen.

Fortsetzungstermine sind auf den 27. September 2022 um 13:00 Uhr und 18. Oktober 2022 um 9:30 Uhr in Saal 121 bestimmt. Die Kammer hat eine Sachverständige hinzugezogen, zum ersten Verhandlungstag vier Zeugen geladen, zu den weiteren Tagen jeweils einen Zeugen. Auf die nachstehenden Hinweise wird ausdrücklich Bezug genommen.

Ansprechpartnerin: Ri’inLG Edinger (Az. 50 KLs 4/22)

Mittwoch, 7. September 2022

Am 7. September 2022 beginnt um 9:30 Uhr in Saal 21 vor der 1. großen Strafkammer des Landgerichts die Hauptverhandlung gegen drei Angeklagte im Alter von heute 28, 30 und 37 Jahren wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges. Gemeinsam mit einem weiteren, bereits verurteilten Mittäter sollen sie sich im August 2018 unter Nutzung einer in Lüneburg ansässigen Firma zusammengeschlossen haben, um Betrugstaten zu begehen. Sie sollen über einen Onlineshop Gold, Silber und weitere Produkte mit hohem Edelmetallanteil, zum Beispiel Münzen, Barren und Uhren, gegen Vorkasse zum Verkauf angeboten habe, wobei die Beteiligten nicht vorgehabt hätten, die Verträge tatsächlich zu erfüllen. In 89 Fällen sollen Kunden auf eine entsprechende Aufforderung hin den Kaufpreis und Versandkosten überwiesen haben, ohne dass es zu einem anschließenden Versand der hochwertigen Kaufgegenstände gekommen wäre. Die insgesamt überwiesene Summe von fast 1. Mio EUR sollen die Beteiligten für sich verwendet haben (vgl. PM 47/21 vom 12.10.2021).

Ansprechpartnerin: Ri’inLG Edinger (Az. 21 KLs 11/20)

Wichtige Hinweise

Die Hauptverhandlung dient der Klärung, ob die erhobenen Vorwürfe zutreffen; für die Angeklagten gilt bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung.

In der Wochenvorschau werden nur die in dieser Woche neu beginnenden Hauptverhandlungen aufgeführt. Die Angabe erfolgt ohne Gewähr. Kurzfristige Terminänderungen oder -aufhebungen sowie Saalverlegungen sind möglich.

Die mitgeteilten Hauptverhandlungstermine sind öffentlich, soweit dies nicht anders angegeben ist oder das jeweilige Gericht zum Schutz der Persönlichkeitsrechte der Angeklagten oder weiteren Beteiligten etwas Anderes entscheidet.

In den Räumlichkeiten des Landgerichts ist das Fotografieren sowie das Anfertigen von Film- und Tonaufzeichnungen grundsätzlich nicht gestattet. Pressevertretern kann das Filmen und Fotografieren im Sitzungssaal durch ausdrückliche Genehmigung des Präsidenten des Landgerichts oder der Pressestelle gestattet werden. Anderslautende sitzungspolizeiliche Anordnungen der/des Vorsitzenden bleiben vorbehalten.

Bild-, Ton- oder Filmaufnahmen während der Sitzungen sind nicht zulässig!

Wegen der aktuell geltenden Infektionsschutzanordnungen wird auf die Homepage des Landgerichts Lüneburg verwiesen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
02.09.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln